Pressebericht zur Rußfilterreinigung

Pressebericht April 2016

„Auch ein Rußpartikelfilter will gepflegt sein!“

Der Sinn und Zweck eines Rußpartikelfilters ist den Fahrzeughaltern allgemein bekannt. Doch wer denkt schon daran, dass ein Dieselpartikelfilter (DPF) auch gewartet werden muss. Meist wird er nur beachtet, wenn er nicht mehr funktioniert, die Warnlampe Motorelektronik bzw. DPF-Anzeige aufleuchtet oder das Fahrzeug sogar in den Notlauf einsteuert und sich nur noch „im Schongang“ fortbewegt. Was ist passiert? Der Rußpartikelfilter ist voll! Doch warum verstopft ein Rußfilter, wenn er doch ständig den gesammelten Ruß abbrennt? Eine Begründung liegt darin, dass sich die Asche aus dem abgebrannten Ruß sich im Filterelement ansammelt. Mit zunehmender Fahrleistung steigt dementsprechend der Aschegehalt an. Hierdurch erhöht sich der Abgasgegendruck und der Luftdurchfluss wird blockiert. Sensoren am Rußfilter überwachen diese Werte und lösen entsprechende Warnsignale bei Überschreitung der Sollwerte aus. Sollten keine Warnsignale angezeigt werden, sind Leistungsverlust und erhöhter Kraftstoffverbrauch typische Anzeichen für eine zunehmende Verstopfung des Rußfilters.

Bei einer Überladung eines DPF’s kann es auch passieren, dass die Filterstruktur aufgrund der hierdurch erhöhten Erhitzung schmilzt und somit ist der Filter nicht mehr funktionsfähig. Ist der Abgasgegendruck aufgrund eines verstopften Dieselpartikelfilters dauerhaft zu hoch, bedeutet das auch den sicheren „Turbolader-Tod“. Dementsprechend ist Vorsicht und Vorsorge geboten! Dem Fahrzeughalter entstehen dann hohe Kosten. Für die Ersatzbeschaffung eines DPF’s für einen PKW fallen zwischen ca. 800 € und 4.000 € an – die Kosten eines Turboschadens können sogar schon zum wirtschaftlichen Totalschaden bei älteren Fahrzeugen führen.

Zur Vermeidung dieses ganzen Fiaskos dient die Reinigung des Rußfilters. Hierbei ist darauf zu achten, dass bei einer Reinigung im verbauten Zustand des DPF’s mit chemischen Mitteln oftmals der Filterkern und die -beschichtung beschädigt werden und einen teuren Ersatzkauf verursachen. Ebenfalls ist sehr häufig nur ein kurzfristiger Verbesserungseffekt zu verzeichnen. Auch das oberflächliche Ausblasen mit einem Hochdruckreiniger bringt nicht den gewünschten Erfolg – außerdem entstehen hierdurch gefährliche Gesundheits- und Umweltbelastungen.

Ein verstopfter DPF erhält seine Leistungsfähigkeit und Funktionsdauer nur durch eine professionelle Reinigung im ausgebauten Zustand wieder zurück. Im Vergleich zu einer Ersatzbeschaffung können bei einer „Profi-Reinigung“ immer noch Kosten bis zu 80% eingespart werden. Allgemein wird je nach Fahrweise eine DPF-Reinigung ab einer Fahrleistung von 100.000 km empfohlen.

Die Firma Stumpf Kfz- und Umwelttechnik, Im Trienzfeld 6 in 74834 Elztal-Dallau hat sich seit 2014 auch auf die professionelle Reinigung von Rußfilter spezialisiert. Mit einer neuen innovativen Reinigungsanlage werden Rußfilter auf Wasser- und Luftdruckbasis und somit ohne Chemie schonend gereinigt. Innerhalb von nur 2 Stunden erhalten PKW-Rußfilter oder Katalysatoren wieder eine nahezu neuwertige Leistungsfähigkeit. Durch dieses schnelle und effektive Reinigungsverfahren erfreut sich die Firma Stumpf einer sehr großen und stetig ansteigenden Nachfrage bei Privatkunden und Kfz-Werkstätten in der Region. Aber auch bundesweit steigt die Nachfrage durch das Angebot eines 24-Stunden-Services. Zu jeder Reinigung erstellt die Fa. Stumpf ein Prüfprotokoll mit Angaben der Druckmessungen vor und nach der Reinigung. Auch werden Bilder anhand einer Endoskop-Analyse dem Protokoll beigefügt. Hierdurch wird dem Kunden die von außen „unsichtbare“ Reinigungsarbeit im Inneren des Filters sichtbar gemacht. Zusätzlich wird durch die Endoskop-Analyse eine Zustandsbeurteilung der Oberflächenstrukturen des Filtermaterials ermöglicht. Somit werden auch Kosten für unnötige Reinigungen bereits beschädigter DPF vermieden. Oftmals müssen nach einer Reinigung bzw. Austausch eines Rußfilters die im Bordcomputer gespeicherten „alten“ Rußfiltermesswerte gelöscht werden. Die Fa. Stumpf ist eine freie Kfz-Meisterwerkstatt und seit über 10 Jahren auch in der Abgastechnik spezialisiert. Somit verfügt das Unternehmen über die erforderliche technische Kompetenz und Ausstattung auch Rußfilter aus- und einzubauen sowie Fehlerspeicher auszulesen und zurückzustellen. Weitere Informationen unter www.sauberfahren.de.

Fazit: „Eine professionelle Reinigung schont den Rußfilter und den Geldbeutel!“

Weitere Info's unter der Rubrik "Rußfilterreinigung"

Kommentare sind deaktiviert