Automatikgetriebe-Spülung

Neben dem standartmäßigen Getriebeölwechsel bieten wir Ihnen auch die Spülung des Automatikgetriebes an.

Vorbeugung und Beseitigung von Automatikgetriebeproblemen

Das Problem:
Beanstandungen wie Anfahrschwächen, ruckelige oder verzögerte Gangwechsel – das kommt bei den Automatikgetrieben der besten Familien vor. Am Anfang ist es oft nur ein vages Gefühl: Die Schaltpunkte des Getriebes stimmen nicht mehr, der leichte Ruck, der dem Fahrer den Wechsel in den nächsten Gang signalisiert, kommt zu spät. Besonders ausgeprägt ist dieses Verhalten bei kalten Temperaturen. Ein möglicher Grund: Das Öl im Automatikgetriebe altert mit der Zeit, die Viskosität (Zähigkeit) des Öls, verändert sich. Das kann zu Schaumbildung und Öl-Schlamm im Automatikgetriebe führen – und so für verzögerte Schaltpunkte sorgen.

Die Lösung:
Das alte Automatikgetriebeöl muss raus. Vor dem Wechsel sollte der Füllstand des Getriebeöls kontrolliert werden. Denn es kommt auch oft vor, dass die Ursache für die Schaltträgheit an einem zu niedrigen Pegelstand liegt.

Vor dem Getriebeölwechsel ist die Reinigung des Automatikgetriebes zu empfehlen. Es macht Sinn, wenn das frische Öl nicht auf alte Ablagerungen trifft und so gleich wieder an Qualität einbüßt.

Eine Spülung ist nicht zu verwechseln mit einem Getriebeölwechsel! Bei einem Getriebeölwechsel wird lediglich das in der Ölwanne des Getriebes befindliche Öl abgelassen. Im Automatikgetriebe befinden sich je nach Modell zwischen 9 und 11 Liter Öl. Bei einem Wechsel bekommt man jedoch nur ca. 4 – 5 Liter des alten Öls heraus! Nach dem Einfüllen des neuen Öls vermischt sich das frische Öl mit dem alten.

Bei einer Getriebespülung wird, wie der Name es schon sagt, das gesamte Getriebe inkl. aller Schlauchleitungen, Getriebeölkühler sowie dem Wandler gespült und gereinigt. Durch den Einsatz eines Spezialgerätes ist es uns innerhalb 1,5 bis 2,5 Std. möglich, das gesamte Getriebeöl mit allen Verunreinigungen zu entfernen und sämtliche  Getriebekomponenten zu spülen.

Im Schnitt verbraucht man bei dieser Aktion zwar ca. 12 Liter Frischöl + ca. 500 ml Spezialreiniger, aber der Effekt ist ein völlig anderer! Der Spezialreiniger der während des Spülvorgangs im Getriebe zirkuliert löst Verunreinigungen und Rückstände an und spült sie beim Befüllen mit dem frischen Öl aus. Der gesamte Kreislauf ist nun komplett gereinigt.

Eine Getriebespülung kann in manchen Fällen auch einen Getriebeaustausch ersetzen und zu signifikanten Verbesserungen im Schaltablauf führen. Doch dieses Verfahren ist kein Wundermittel. Bereits beschädigte oder verschlissene Automatikgetriebe können damit nicht repariert werden.

Zur Getriebespülung gehören folgende Ersatzteile, etc.:

  • Getriebeölfilter
  • Ölwannendichtung
  • Spezialreiniger
  • Magnetreinigung
  • Getriebestecker (nur bei Bedarf)

Alle 80.000 km ist es empfehlenswert eine Automatikgetriebespülung vorzunehmen.

Der Preis für eine Automatikgetriebespülung ist je nach Fahrzeug unterschiedlich und kann nicht pauschal festgelegt werden. Die Preisspanne für eine Getriebespülung variiert zwischen 400 € und 700 €. Kein Vergleich zu den hohen Kosten eines Austausch-Getriebes! Durch die Fahrzeug- bzw. Getriebehersteller gibt es genaue Anweisungen, welches Getriebeöl verwendet werden muss. Hierbei gibt es je nach Art des Getriebeöls hohe Preisschwankungen (zwischen 10 € und >30 € je Liter). Ebenfalls sind die Preise für das Zubehör (Getriebeölfilter, Dichtung, etc.) fahrzeugspezifisch und somit nicht pauschalierbar.

Fragen Sie einfach bei uns nach! Anhand Ihrer Fahrzeugdaten können wir das geeignete Getriebeöl sowie die Zubehörteile bestimmen und Ihnen ein verbindliches Angebot erstellen.

Kommentare sind deaktiviert